blank
DIVINE FLOWER

Sonne ist Leben: Magische Sommersonnenwende

Am 21. Juni ist ein besonderer Tag – Menschen auf der gesamten nördlichen Erdhalbkugel feiern die Sommersonnenwende, die gleichzeitig den Beginn des Sommers einläutet - UND es ist Weltyogatag!

Am 21. Juni ist ein besonderer Tag – Menschen auf der gesamten nördlichen Erdhalbkugel feiern die Sommersonnenwende, die gleichzeitig den Beginn des Sommers einläutet – UND es ist Weltyogatag!
Die Sonne ist die Energiequelle alles irdischen Überlebens. Zur Sommersonnenwende erreicht sie ihren höchsten Stand im Jahr – es ist also der längste Tag und die kürzeste Nacht. Dieser Höhepunkt im Jahresverlauf wird auch mit der Yang-Energie aus der Traditionellen Chinesischen Medizin assoziiert. Yang steht für Licht, Wärme, Aktivität, Feuer, Himmel und Sonne – und das passt auch ganz wunderbar zum Weltyogatag, der sich zum siebten Mal jährt. Die UNO (United Nations Organisation) hat, auf Initiative der indischen Regierung, Ende 2014 eine entsprechende Resolution erlassen. Es ist also auf vielen Ebenen ein bedeutsamer Tag für alle Menschen, die sich dem Yoga und der spirituellen Bedeutung der Sonne verbunden fühlen oder die diesen Anlass einfach nutzen möchten, um eine Zwischenbilanz in diesem verrückten Jahr zu ziehen.


Die Traditionen zur Sommersonnenwende

Seit vielen Jahrtausenden wird die Sommersonnenwende überall auf der Welt als ein besonderes Fest gefeiert. In der keltischen Tradition wurde beispielsweise zur Sommersonnenwende der Eichenkönig gekrönt, der Gott des zunehmenden Jahres. Das keltische Fest wird ‘Litha’ genannt und steht im Jahresverlauf der Wintersonnenwende ‘Jul’ gegenüber. In vielen Religionen und spirituellen Traditionen, wie in der germanischen, keltischen, slawischen und nordischen Kultur, wurden Sonnenwendfeste gefeiert. Man entzündete Feuer, um die Fruchtbarkeit von Mensch und Natur zu steigern und auf diese Weise für die eigene Fortpflanzung und eine gute Ernte zu sorgen und böse Geister zu vertreiben. Die (be-) rauschenden Feste werden bis heute, besonders in Skandinavien gefeiert.

In Stonehenge, dem weltberühmten prähistorischen Steinkreis in Schottland, findet jedes Jahr die größte freie Sonnenwendfeier ganz Europas statt. Die Steine von Stonehenge sind genau auf den Sonnenaufgang am Tag der Sommersonnenwende ausgerichtet.


Werden und Vergehen – das Ewigkeitsprinzip

Die Sommersonnenwende markiert den Sommeranfang, erinnert uns aber, trotz aller Traditionen, Feste und Rituale, auch an die Vergänglichkeit, denn sie ist gleichzeitig der Übergang vom Licht in die nun wieder langsam zunehmende Dunkelheit. Wir sind als Menschen in den ewigen zyklischen Wandel der Zeiten eingebettet: Licht und Schatten, Yin und Yang, Einatmen und Ausatmen – der stete Wechsel allen Seins ist Ausdruck des unendlichen Lebensprinzips.


Das Feuer-Element

Die Sommersonnenwende ist gekennzeichnet durch die Energie des Elementes Feuer – Sonne, Licht, Lebensfreude und Fruchtbarkeit stehen im Mittelpunkt. Weil aber auch ‘Wandel’ das Thema ist, kannst Du diese magische Zeit auch für Dich nutzen, um Dich zu sammeln, Altes loszulassen und Dich positiv auf neue Ziele auszurichten.


Bewusste Rituale zur Sommersonnenwende

Baue Dir einen eigenen kleinen Sonnenaltar – lasse Deiner Fantasie dabei freien Lauf. Nehme Dir Zeit und denke konzentriert darüber nach, wie das letzte halbe Jahr, seit der Wintersonnenwende, für Dich war. Welche Deiner Pläne und Träume konntest Du im letzten halben Jahr verwirklichen? Welche blieben unerfüllt. Der Tag der Sommersonnenwende ist ein guter Anlass, nochmal auf diese Themen zu schauen – eine Bestandsaufnahme zur Jahreshälfte. Horche tief in Dich hinein, was Du verändern musst, um um Deinen Zielen näher zu kommen.

Ein schönes Ritual, um Dich von der Sonnenenergie nähren zu lassen, besteht darin, dass Du eine Schale mit Wasser am Tag der Sommersonnenwende in die Sonne stellst, damit es deren Energie aufnimmt, und Du es nach Sonnenuntergang trinkst, um selbst an dieser Energie teilzuhaben und sie bewusst aufzunehmen und zu fühlen.

Verbinde Dich zur Sommersonnenwende mit der Natur, dem Element Feuer und anderen Menschen. Es heißt, dass Herzenswünsche, die in der Mittsommernacht formuliert werden, in Erfüllung gehen. Darum schreibe Deinen Herzenswunsch auf einen Zettel und verbrenne ihn zur Mittsommernacht.

Fragen, die Dir helfen, Dich zu fokussieren:

  • Wie ist es mir im letzten halben Jahr ergangen? Was ist mir gelungen? Was ist mir widerfahren? Was möchte ich heute feiern?
  • Wofür bin ich dankbar?
  • Bin ich meinen Zielen näher gekommen?
  • Was muss sich an meinen Umständen verändern, um meinen Zielen näher zu kommen?
  • Wie sollte ich mich verändern, um mich weiterzuentwickeln?
  • Welche Gewohnheiten will ich ablegen oder neu kultivieren, um meinen Weg besser gehen zu können?
  • Wo möchte ich zur Wintersonnenwende stehen?
  • Welche Energien lade ich in mein Leben ein?
  • Mit wem möchte ich mehr Zeit verbringen?
  • Was ist mein Herzenswunsch?

Wir von Divine Flower glauben, dass wir alle Anlässe und Feste, die uns mit uns selbst, anderen Menschen, unseren Ahnen, Mutter Natur, dem Licht und dem Leben verbinden, als Chance begreifen und nutzen sollten, um uns zu stärken und den Blick für die wirklich wichtigen Dinge des Lebens nicht zu verlieren.

Neue Highlights

AUS UNSEREN KOLLEKTIONEN

Schreibe einen Kommentar

Jetzt Newsletter abonnieren!

ERHALTE IMMER NEUE ANGEBOTE UND VIELE VORTEILE

(Mit dem Klick auf "Abonnieren" akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung)