blank
DIVINE FLOWER

All- Eins -Sein – Wie Du lernst das Glück aus Dir selbst zu schöpfen

Wir leben in einer Welt, in der viele Menschen einsam sind. Sie fühlen sich allein, zurückgelassen und oft auch hilflos. 

Das liegt daran, dass wir oft nicht gelernt haben Zeit mit uns selbst zu verbringen. Wie wichtig und nährend diese Zeit jedoch ist, zeigen wir Dir heute. Außerdem haben wir einige Tipps für Dich zusammengestellt, wie Du ganz aktiv Zeit mit Dir selbst verbringen kannst. 

Kurz: Wie Du das All – Eins – Sein lernst. 

Warum das das All – Eins – Sein auch für ein gesundes „Wir“ wichtig ist. 

Für eine Zeit alleine zu weilen ist heilsam für Körper, Geist und Seele und vor allem heilsam für ein WIR. Denn die Beziehung zu Dir selbst bildet die Grundlage, damit Du überhaupt Beziehungen zu anderen eingehen kannst. Dir Zeit für Dich zu nehmen, bedeutet, dass Du Dir über Deine Gefühle und Gedanken klar werden kannst. Tiefer blicken kannst auf das, was Dich gerade bewegt. Es bedeutet, dass Du Dir den Raum gibst mehr nach Innen zu gehen anstatt dich im Außen abzulenken. Denn mitunter nutzen wir unsere sozialen Kontakte auch dafür, uns von unseren eigenen Ungleichgewichten abzulenken und eben nicht genau hinzusehen, wie es uns denn eigentlich geht. 

Es ist wichtig regelmäßig wieder in unseren ganz eigenen Seinsraum zurückzufinden – damit wir uns selbst betrachten können und auch unterscheiden lernen: Was ist meines? Was ist deines? Wo bin ich über meine Grenze gegangen? Wo brauche ich eine Grenze? Denn eigentlich ist es so: Die erste Grenze, die wir zum Außen haben ist unser Körper. Manchmal ist es schön ihn an andere zu schmiegen, Liebe zu fühlen und berührt zu werden. Doch dieser Körper, den wir haben und der uns Leben als Menschen ermöglicht – ist alleine gekommen und wird alleine gehen.

Es geht darum die verschütteten Zugänge zu Deinem höheren Selbst zu öffnen, freizulegen, zu befreien. So bekommst Du wieder einen Zugang zu all dem, was Dich umgibt. Nämlich dann wenn Du erkennst, dass du ein Teil der Schöpfung bist – immer verbunden mit allem – all eins statt allein

All – Eins – Sein lernen. Rituale mit Dir selbst. 

Schreiben: Eine der besten Möglichkeiten, um dich mit dir selbst zu verbinden und eine wertvolle Kommunikation herzustellen ist das Schreiben. Einfach darauf losschreiben. Besorge Dir dafür ein spezielles Tagebuch, das Du in einer geheimen Schublade aufbewahrst. Schaffe Dir im Alltag oder mehrmals pro Woche Freiräume, in denen Du Dein Tagebuch zur Hand nimmst und einfach reinschreibst, wie es Dir gerade geht.

Meditation:  Das beste Date mit Dir selbst. Du kannst niemals erwarten, gute Dates mit anderen zu haben, wenn Du Dir nicht die Zeit für ein Date mit Dir selbst schenkst. In der Meditation kannst du Dich selbst sehr gut kennenlernen und atmen lernen. Mit Dir selbst atmen lernen und auf Dich selbst zurückkommen. 10 Minuten am Tag reichen schon aus, um in eine Stille mit Dir selbst zu finden. 

Badewannen-Momente: Dir selbst und Deinen Gedanken nachhängen. Im Wasser dürfen unsere Emotionen frei fließen. Wir tauchen ab und ein. Massiere Dich einmal pro Woche mit warmen Sesamöl und lege Dich in eine heiße Badewanne mit Himalajasalz und Rosenblütenblättern. Zünde eine Kerze an, lausche einem Mantra aus und genieße die Heilung, die passieren darf, wenn Du bewusst und still mit Dir selbst verweilst.

Alleine reisen: Es gibt nichts, dass das eigene Selbstwertgefühl und das Vertrauen in Deine Kraft so sehr stärkt, wie alleine zu reisen. Wenn Du beginnst, Dich aus Deiner vertrauten Umgebung heraus zu bewegen und damit aus Deinen Mustern und Strukturen herausbrichst, hast Du die beste Möglichkeit, um zu erkennen, was da noch alles in Dir ist.

All – Eins – Sein ist pure Glückseligkeit. Es ist der Moment in dem wir unser Bewusstsein auf die gesamte Schöpfung ausweiten. Nur dann, wenn Du lernst mit Dir alleine zu sein, diese wichtigste aller Beziehungen zu pflegen und zu nähren, kannst Du als zufriedenes soziales Wesen in die Gesellschaft gehen, um Dich dort in all Deiner Kraft zu zeigen.

Neue Highlights

AUS UNSEREN KOLLEKTIONEN

3 Gedanken zu „All- Eins -Sein – Wie Du lernst das Glück aus Dir selbst zu schöpfen“

  1. Ich danke für diesen Beitrag, der zu dieser Zeit für mich ein sehr wertvoller ist. Ich löse mich gerade aus einer toxisch-narzisstischen Beziehung, die mir all meine Kräfte abfordert. Ein halbes Jahr muss ich die Situation noch durchhalten, da wir seit etwas mehr als einem Jahr auf Lanzarote leben, auf der ich mein Leben eigentlich alleine verbringen wollte. Ich wusste von dem Narzissmus meines Partners. Aber die Liebe zu ihm ließ mich glaube, dass auf dieser wunderbaren Insel alles gut würde. Dem ist nicht so. Ich gehe nach Deutschland zurück, alleine. Werde mir eine neue Existenz aufbauen, da alle Habe verkauft ist Ich bin Rentnerin und werde all meine Kraft brauchen für den Neuanfang. Das All – Eins – Sein wird mich dabei begleiten. Meine Spiritualität wird mich nicht nur unterstützen und mir den Weg weisen.
    ICH DANKE FÜR DIESEN BEITRAG. ER KAM GENAU ZUR RECHTEN ZEIT.

    Antworten
    • Liebe Hanne, wow! – was für ein starker und emotionaler Beitrag. Wir sind sehr froh, dass wir Dich zumindest ein Stück weit auf Deinem sicherlich schweren Weg begleiten können und wünschen Dir alle Kraft der Welt, um diesen durchzustehen. Bleib und sei stark- wir sind bei Dir !

      Antworten
  2. Herzlichen Dank, das gibt Kraft. Gerade heute Morgen ist es schwer für mich aufzustehen und den Tag zu beginnen. Doch eure Worte motivieren mich,zu Meditieren, um die Kraft für den heutigen Tag zu finden.
    Mit den besten Wünschen für das gesamte Team
    Hanne

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Jetzt Newsletter abonnieren!

ERHALTE IMMER NEUE ANGEBOTE UND VIELE VORTEILE

(Mit dem Klick auf "Abonnieren" akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung)