blank
DIVINE FLOWER

Badesalz selber machen. Natürlich, duftend, pflegend.

Weißt Du eigentlich was in Badesalz alles steckt? Achtet man auf das richtige Salz (Epsomsalz oder Meersalz) kann dieses sogar entgiftend wirken und gleichzeitig den Magnesiumhaushalt in Schwung bringen. Die Belohnung sollen erholsamer Schlaf und seltener auftretende Kopfschmerzen sein. Ob dies wirklich stimmt, ist nicht genau bewiesen. Wohltuend ist so ein heißes Bad mit einem selbst gemachten Badesalz aber allemal. Das Beste daran, Du musst keine große Summe ausgeben, um Dir ein Verwöhnmoment zu erschaffen. Dieses Salz ist mit wenigen Zutaten und innerhalb kurzer Zeit einfach selbst hergestellt.

Und so gehts:

Zutaten

  • 500 g Epsomsalz ( aus der Apotheke) oder Meersalz
  • getrocknete Blumen bzw. Blütenblätter (am besten Rose oder Lavendel)
  • ätherische Duftöle (naturrein; hier sehr genau auf die Qualität achten und lieber ein paar Euro mehr zahlen)
  • dekorative Gläser mit einem Deckel

Zubereitung:

  1. Fülle das Salz in ein hübsches Glas. Einweckgläser eignen sich zum Beispiel hervorragend dafür, aber auch alte Marmeladengläser. Wichtig ist, dass du es luftdicht verschließen kannst, sonst zieht das selbst gemachte Badesalz die Luftfeuchtigkeit an und beginnt zu klumpen.
  2. Tröpfle  ein paar Tropfen – je nach bevorzugter Duftintensität fünf bis zehn – eines ätherischen Öls dazu. Rühre nun vorsichtig um, bis keine Klumpen mehr zu sehen sind und sich das Öl gut verteilt hat.
  3. Nun kommen die getrockneten Blüten und Blütenblätter oder Gewürze ins Spiel. Du brauchst dich dabei nicht auf eine Sorte festzulegen, sondern kannst Farben, Gerüche und Eigenschaften nach deinen Vorlieben kombinieren. Besonders gut eignen sich getrockneter Lavendel, Rosenblüten, Melisse, Kamille, Lindenblüten oder Malvenblüten, um Badesalz selber zu machen. Mische diese unter das Salz, bis alle Blüten gleichmäßig verteilt sind.
  4. Jetzt kannst du das Glas mit dem selbst gemachten Badesalz luftdicht verschließen. Einweckgläser eignen sich zum Beispiel hervorragend dafür, aber auch alte Marmeladengläser. Wichtig ist, dass du es luftdicht verschließen kannst, sonst zieht das selbst gemachte Badesalz die Luftfeuchtigkeit an und beginnt zu klumpen. So einfach ist das und Du hast keine chemischen Nebenprodukte zu erwarten und weißt ganz genau was drin ist.

Neue Highlights

AUS UNSEREN KOLLEKTIONEN

Schreibe einen Kommentar

Jetzt Newsletter abonnieren!

ERHALTE IMMER NEUE ANGEBOTE UND VIELE VORTEILE

(Mit dem Klick auf "Abonnieren" akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung)

Jetzt für unseren Newsletter eintragen

Erhalte unsere aktuellen Infos und neuesten Produkte.