x
DIVINE FLOWER

Herzöffner für Adventszeit und Nikolaustag

Eine Yoga-Übung, die sowohl die Besinnlichkeit des 1. Advents als auch die Freude des Nikolaustages widerspiegelt, könnte eine Kombination aus sanften Bewegungen und meditativen Elementen sein. Diese Übung zielt darauf ab, den Geist zu beruhigen, das Herz zu öffnen und ein Gefühl der Verbundenheit und Dankbarkeit zu fördern.

  1. Anfangsentspannung: Beginne im Sitzen oder Liegen. Atme tief und bewusst ein und aus, und lasse mit jedem Atemzug Stress und Hektik los. Nimm dir einen Moment, um dich auf deine Intention für die Praxis zu konzentrieren: Offenheit, Liebe und Dankbarkeit.
  2. Katze-Kuh-Bewegungen (Marjaryasana-Bitilasana): Komme in den Vierfüßlerstand. Bei der Einatmung senke den Bauch Richtung Boden, hebe den Kopf und das Steißbein für die Kuh-Haltung. Bei der Ausatmung runde den Rücken und ziehe das Kinn zur Brust für die Katzen-Haltung. Wiederhole dies einige Male in deinem eigenen Atemrhythmus.
  3. Kindhaltung (Balasana): Setze dich auf deine Fersen, beuge dich nach vorne und lege die Stirn auf den Boden. Strecke die Arme vor dir aus oder lege sie entspannt neben deinem Körper ab. Verweile hier für einige tiefe Atemzüge und spüre, wie sich dein Herzraum öffnet.
  4. Kamelhaltung (Ustrasana): Knie dich hin, die Knie hüftbreit auseinander. Stütze deine Hände auf den unteren Rücken oder den Hüften. Atme ein und öffne deine Brust, während du sanft den Rücken beugst. Für eine tiefere Dehnung kannst du deine Hände zu den Fersen führen. Diese Haltung öffnet das Herz und stärkt das Rückgrat.
  5. Sitzende Vorwärtsbeuge (Paschimottanasana): Setze dich mit ausgestreckten Beinen hin. Atme ein und strecke die Arme nach oben. Beim Ausatmen beuge dich langsam nach vorne, ohne den Rücken zu krümmen. Diese Haltung beruhigt den Geist und dehnt den Rücken sanft.
  6. Meditation und Abschluss: Komme in eine bequeme Sitzposition. Schließe die Augen und meditiere für ein paar Minuten. Konzentriere dich auf Gefühle der Dankbarkeit, Liebe und Verbundenheit. Beende die Praxis mit einem tiefen Atemzug und öffne dann langsam deine Augen.

Diese Yoga-Übung hilft dabei, den Geist zu beruhigen, das Herz zu öffnen und einen Zustand der Ruhe und Dankbarkeit zu erreichen, der so symbolisch für die Advents- und Nikolauszeit ist.

Neue Highlights

AUS UNSEREN KOLLEKTIONEN

Schreibe einen Kommentar

Jetzt Newsletter abonnieren!

ERHALTE IMMER NEUE ANGEBOTE UND VIELE VORTEILE

(Mit dem Klick auf "Abonnieren" akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung)
0
    0
    Your Cart
    Your cart is emptyReturn to Shop

    Jetzt für unseren Newsletter eintragen

    Erhalte unsere aktuellen Infos und neuesten Produkte.